Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide

STAATLICHE REALSCHULE RAIN

LEBEN UND LERNEN

Besuch der Psychotherapeutin Maria Panzirsch in der 10 E

Die Schülerinnen und Schüler der 10ten Jahrgangsstufe des Zweiges Sozialwesen durften am 18. Februar die Psychotherapeutin Maria Panzirsch willkommen heißen. Aufgrund der Auseinandersetzung mit der Thematik Suchterkrankungen im Sozialwesensunterricht hielt Frau Panzirsch einen 45-minütigen Vortrag über psychische Störungen und deren Folgen. Die Therapeutin ermöglichte den Schülern einen Einblick in den Beruf. Durch das Beantworten von Fragen der Schüler wurden viele weitere Informationen vermittelt. Sie brachte den Jugendlichen die Folgen von beispielsweise Alkohol- oder Drogenmissbrauch näher und welche Krankheiten oder Störungen daraus entstehen können. Da Maria Panzirsch in ihrem Beruf täglich mit psychisch erkrankten Patienten zu tun hat, konnte sie den Heranwachsenden vieles vermitteln. Frau Panzirsch erklärte in ihrem Vortrag auch viele psychische Störungen genauer, wie zum Beispiel Depressionen, Magersucht, Angst- oder Persönlichkeitsstörungen. Der Vortrag war sehr informativ und hat den Schülern viel neues Wissen verschafft, welches sie in ihrem späteren Sozialwesensunterricht gebrauchen können. 

 
 
 

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab dem 13.3.2022 finden für die 5. und 6. Klassen auch an unserer Schule die Pooltests statt.
Hier haben wir ein paar wichtige Informationen dazu bereitgestellt:

Wer wird wann und wie getestet?

 

Pooltest 

am Montag und Mittwoch für die Klassen 5A, 5B, 5C, und 6D 
am Dienstag und Donnerstag    für die Klassen 6A, 6B, 6C und 5D.

Schnelltests

von 5. bis. 10. Jahrgangsstufe  gemeinsam für alle Klassen am Montag 
ab der 7. Jahrgangsstufe wie gehabt Montag, Mittwoch und Freitag

 

Wie werde ich benachrichtigt?

Eltern werden immer über den Status der Pooltestung per E-Mail benachrichtigt, egal ob dieser negativ oder positiv ausfällt. Wurde bei der Einverständniserklärung außerdem eine Handynummer hinterlegt, so wird im positiven Testergebnis zusätzlich eine SMS versendet.

Was ist mit Kindern, die am Tag der PCR-Pooltestung abwesend (z. B. krank) sind, aber am darauffolgenden Tag, an dem keine PCR-Pooltestung stattfindet, wieder zur Schule kommen? 

Schülerinnen und Schüler ohne respiratorische Symptome führen an dem auf die PCR-Pooltestung folgenden Tag in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest durch und nehmen regulär wieder an der nächsten PCR-Pooltestung teil.

Was ist zu beachten, wenn wegen nicht erteiltem Einverständnis nicht am Pooltest teilgenommen wird?

Diese Kinder müssen jeweils am Mittwoch und Freitag, also den ursprünglichen Testtagen, das negative Ergebnis eines extern durchgeführten Schnelltests vor Unterrichtsbeginn im Sekretariat vorlegen, um am Unterricht teilnehmen zu können. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Was ist bei der Testung kürzlich genesener Schülerinnen und Schülern zu beachten? 

Schülerinnen und Schüler, die erst kürzlich genesen sind, nehmen für die Dauer von 28 Tagen nach ihrem positiven PCR-Test nicht an den schulischen Testungen teil. So werden falsch-positive Ergebnisse vermieden. 
Diese Ausnahme gilt nicht im Fall der intensivierten Testungen nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse – an diesen intensivierten Testungen nehmen alle Schülerinnen und Schüler der Klasse teil, wobei bis zum Erreichen des Genesenenstatus Selbsttests zu verwenden sind (keine Teilnahme an den PCR-Pooltestungen).

Weitere Antworten zu wichtigen Fragen

finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums unter: Häufig gestellte Fragen ("FAQ") zu den Pooltests (bayern.de)

 

Zuständiges Labor für die Realschule Rain ist ArminLabs GmbH Gutenbergstraße 1, 85737 München

Login

Eintrag suchen

Datenschutz