STAATLICHE REALSCHULE RAIN

LEBEN UND LERNEN

 

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die sukzessive Wiederaufnahme des Schulbetriebs geht ab 11.05.2020 weiter unter den gleichen strikten Hygienevorschriften wie etwa Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Meter, damit geteilte Klassen usw. Im Anhang erhalten Sie eine Zusammenfassung der wichtigen Hinweise zur Einhaltung des Infektionsschutzes. Wir tun alles, einen gewinnbringenden Unterricht, die vom Kultusministerium vorgegebenen Rahmenbedingungen und die notwendigen Hygienevorschriften in Einklang zu bringen, was eine nicht ganz einfache Aufgabe für uns alle darstellt. Den vom Kultusministerium vorgegebenen Zeitplan und die organisatorischen Grundbedingungen möchte ich zuerst voranstellen:

11.05. bis 15.05.:

Abschlussklassen (geteilte Klassen wie bisher) – ACHTUNG: auch für die 10. Klassen gilt ab 11.05.20 ein neuer Stundenplan!

9. Jahrgangsstufe Klassenteil Gruppe X: 18 WStd.

18.05. bis 22.05.:

Abschlussklassen (geteilte Klassen wie bisher)

9. Jahrgangsstufe Klassenteil Gruppe Y: 18 WStd.

Jahrgangsstufen 5 und 6 Klassenteil Gruppe X: 18 WStd.

25.5. bis 29.5.:

Abschlussklassen (geteilte Klassen wie bisher)

Keine Präsenzbeschulung der 9. Jahrgangsstufe; dadurch Gewinnung von Kapazitäten für die Durchführung des Probeunterrichts

Jahrgangsstufen 5 und 6 Klassenteil Gruppe Y: 18 WStd.

Die Ihnen heute mitgeteilte Planung des Unterrichts gilt zunächst nur für die 3 Wochen bis zu den Pfingstferien. Wie es nach den Pfingstferien weitergeht, ob dann auch die 7. und 8. Klassen hinzukommen, werden wir Ihnen so zeitnah wie möglich mitteilen.

Für die nächsten drei Wochen gilt Folgendes:

Unsere 5., 6. und 9. Klassen werden ebenfalls geteilt (Gruppe X: erste Hälfte des Alphabets, Gruppe Y: zweite Hälfte des Alphabets). Die namentliche Zuteilung, den Stundenplan und die genauen Tage, an denen Ihre Kinder zur Schule kommen müssen, erhalten Sie noch am Freitag, 08.05.2020 oder Samstag, 09.05.2020 über die Ihnen bekannten Kommunikationswege (Homepage, Hausaufgabenordner).

Die Zuweisung der Schüler in die Gruppenteile einer Klasse wird von der Schule festgelegt. Ein Wechsel der Gruppen ist im Hinblick auf die einzuhaltenden Infektionsschutzmaßnahmen nicht möglich.

► 11.05. – 15.05.:       10. Klassen wie bisher an 5 Tagen

                                     9. Klassen Gruppe X an 3 Tagen 

► 18.05. – 22.05.:       10. Klassen wie bisher an 5 Tagen

                                     9. Klassen Gruppe Y an 3 Tagen

                                     5. Klassen Gruppe X an 3 Tagen

                                     6. Klassen Gruppe X an 3 Tagen 

► 25.05. – 29.05.:       10. Klassen wie bisher an 5 Tagen

                                     9. Klassen keine Präsenzbeschulung

                                     5. Klassen Gruppe Y an 3 Tagen

                                     6. Klassen Gruppe Y an 3 Tagen

Durch die Reduzierung der Unterrichtsstunden von 30 WStd. auf 18 WStd. kann die reguläre Stundentafel natürlich nicht erfüllt werden. Wir haben uns daher auf die Kernfächer wie Deutsch, Mathematik, Englisch etc. konzentriert, mancher Sachunterricht findet nur noch einstündig statt und manche Fächer wie etwa Sport können (leider) nicht mehr unterrichtet werden. Bei unserer Planung spielte natürlich auch die Schülerbeförderung und die Raumsituation vor Ort eine wichtige Rolle. Nach Auskunft des Landratsamtes fahren die Busse nach dem gleichen Fahrplan wie vor den Schulschließungen.

Der Pausenverkauf/Mensabetrieb findet weiterhin nicht statt. Es ist daher zu empfehlen, sich eine eigene Brotzeit und Getränke mitzubringen. Die Pausen finden wieder gestaffelt statt, um eine Durchmischung der Gruppe zu vermeiden.

Bezüglich der Leistungsmessungen in den Klassen 5, 6 und 9 kann ich Ihnen mitteilen, dass keine schriftlichen Leistungsnachweise mehr geschrieben werden; vereinzelt können noch mündliche Noten gemacht werden. Die Lehrkräfte werden Ihre Kinder entsprechend informieren. Was das Jahreszeugnis anbelangt, kann ich Ihnen heute nur eine allgemeine Vorgabe des Kultusministeriums geben:

„Das Hauptziel für die neu hinzukommenden Jahrgangsstufen besteht darin, dass die Schülerinnen und Schüler ein reguläres Jahreszeugnis mit validen Zeugnisnoten erhalten. Die Jahresfortgangsnoten sind grundsätzlich auf Grundlage der bisher im Schuljahr 2019/2020 erbrachten Leistungen festzusetzen.“

Sobald es uns möglich ist, präzise Aussagen darüber zu machen, werden wir Sie umgehend informieren. Wir werden auch alles versuchen, unseren Schülerinnen und Schülern einen guten Realschulabschluss und ein reguläres Jahreszeugnis zu ermöglichen. In wirklich kritischen Fällen werden wir Sie vorher um ein Beratungsgespräch mit uns bitten.

Auf Grund der besonderen Lage möchte ich erneut alle Eltern und Erziehungsberechtigten bitten, dass Sie uns per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch telefonisch unter 09090 96020 über eine besondere Gefährdungslage oder Problemsituation Ihres Kindes (Name des Kindes, Klasse) informieren. Wir wollen in dieser Situation kein Kind übersehen und zwischenzeitlich eingetretene Veränderungen berücksichtigen. Sollte der Besuch der Schule auf Grund des Infektionsrisikos nicht möglich sein, melden Sie Ihr Kind in diesem Fall bitte wie gewohnt krank. Die Gesundheit geht in allen Fällen vor.

Es stehen auch weiterhin die bewährten Ansprechpartner der Schulberatung – unsere Schulpsychologin Frau Eichner, unsere Beratungslehrkräfte Frau Rettenmeier und Frau Strauß sowie Mitglieder unseres Kriseninterventionsteams - der gesamten Schulfamilie zur Verfügung. Ich habe Ihnen hierzu auch nochmal die Zusammenstellung innerschulischer und außerschulischer Hilfsangebote angehängt.

Sehr geehrte Eltern,

so sehr wir uns derzeit unsere Normalität zurückwünschen, ist es doch noch ein großes Stück Weg bis zur Rückkehr zum gewohnten Alltag. Mit den nun anstehenden Öffnungen rücken wir dem Ziel, alle Schülerinnen und Schüler in den Präsenzunterricht zurückzuführen, ein kleines Stück näher und schaffen Perspektiven. Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern unserer Schule innerhalb eines bestimmten, aber durchaus flexiblen Rahmens ein möglichst stabiles und verlässliches Unterrichtsangebot zu unterbreiten. Dabei wird die eine oder andere Einschränkung aber nicht immer zu vermeiden sein. Wir alle (Sie als Familie, wir als Schule) geben unser Bestes und versuchen die Herausforderungen, die mit der Rückkehr zur ersehnten Normalität noch auf uns zukommen werden, so verantwortungsvoll wie möglich zu meistern. Dabei bitte ich Sie weiterhin um Ihre Unterstützung und bedanke mich sehr herzlich für die konstruktive Zusammenarbeit. Wir an der Realschule Rain werden auch nichts unversucht lassen, um den Unterricht im kommenden Schuljahr inhaltlich bei jeder Klasse dort zu beginnen, wo der Präsenzunterricht endete.

Nun freuen wir uns, einen weiteren Teil unserer Schülerinnen und Schüler ab Montag, 11.05.2020 in unserer Realschule Rain begrüßen zu dürfen.

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
G. Härpfer, RSD
Schulleiter

Anlagen:         ♦ Zusammenstellung schulischer Hilfsangebote
                        ♦ Hinweise zur Einhaltung des Infektionsschutzes