Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide
Slide

STAATLICHE REALSCHULE RAIN

LEBEN UND LERNEN

Eine Auszeit von der Flucht

Realschule Rain ermöglicht geflüchteten Kindern Ausflug ins LEGO-Land

Bereits vor einigen Wochen hatte die Fachschaft Sport der Staatlichen Realschule Rain zusammen mit der Schülermitverantwortung (SMV) einen Spendenlauf zu Gunsten aus der Ukraine Geflüchteter veranstaltet. Die von den Schülern hierbei gelaufenen Runden á 400 Meter waren dabei von zuvor akquirierten Sponsoren aus dem privaten Umfeld der Schülerinnen und Schüler mit individuell vereinbarten Beträgen honoriert worden.

„Die große Spendenbereitschaft der Familien unserer Schüler und die hohen Leistungen beim eigentlichen Lauf bedingten am Ende ein herausragendes Ergebnis“, freut sich Schulleiter Gerhard Härpfer, bevor er die schier unglaubliche Endsumme nennt: 23.700 Euro hielt die federführende SMV schlussendlich in den Händen. Ein Betrag, der nicht nur erfreue, sondern selbstredend auch verpflichte, so der Rektor weiter, nachdem er seinen großen Dank an alle Mitwirkenden ausgedrückt hatte.  So werde neben einer international agierenden Hilfsorganisation und der VHS Donauwörth auch der lokal in Rain tätige Helferkreis für die im ehemaligen Blumenhotel untergebrachten Personen mit dem Geld unterstützt.

Da dabei die derzeit hier lebenden Kinder im Vordergrund stehen sollten, wurde nun in einer Kick-Off-Veranstaltung eine Tagesfahrt ins LEGO-Land nach Günzburg organisiert. Man habe sich speziell für eine Vergnügungs-Veranstaltung entschieden, um den Kindern und ihren Familien eine Auszeit von den alltäglichen Bürden des Lebens als Geflüchteter zu ermöglichen, erklärt Verbindungslehrer Stephan Geist, der als Vertreter der SMV an der Fahrt teilnahm und diese vor Ort koordinierte. Mehr als 200 Personen traten am Freitag, den 13. Mai schließlich in drei Bussen die Fahrt an und verbrachten bei zunehmend bestem Wetter einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Tag in dem Günzburger Freizeitpark.

„Anschließend erreichten uns mannigfaltige, teils sehr bewegende Nachrichten von Teilnehmenden, die ihren großen Dank ausdrückten“, erzählt Geist weiter.

Nach dieser ersten Veranstaltung legt die Schule die Organisation weiterer Fahrten und Ausflüge nun in die Hand des Helferkreises, der jedoch weiterhin finanziell bei der Durchführung unterstützt werde.

Eine offizielle Spendenübergabe mit der VHS Donauwörth, welcher die Realschule bei Sprachkursen für Kinder und Jugendliche aus der Ukraine mit Mitteln aus dem Spendentopf unter die Arme greifen wird, wird in wenigen Tagen folgen.

Teilnehmer auf dem Weg ins LEGO-Land.

 

 

Fotos: Geist

 

 

 

Login

Eintrag suchen

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
loader

Datenschutz