STAATLICHE REALSCHULE RAIN

LEBEN UND LERNEN

Trotz großem Erfolg auf dem Boden geblieben

Realschule Rain verabschiedet leistungsfähigen Jahrgang – alle 128 Schüler bestehen die Abschlussprüfung. Zweimal wird die Traumnote 1,00 erreicht

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – mit diesem berühmten Zitat von Johann Wolfgang von Goethe begann Realschuldirektor Gerhard Härpfer seine Worte zur Verabschiedung des diesjährigen Abschlussjahrgangs der Staatlichen Realschule Rain vergangenen Freitag. Vor den Eltern, Schülern und Lehrern gab der Schulleiter in der Corona-bedingt weitläufig bestuhlten Dreifachturnhalle besonders zu bedenken, dass bei Goethes Worten das eine nicht ohne das andere auskomme: Man brauche die Flügel, um einmal über den Dingen zu stehen, dürfe aber nicht die Wurzeln vernachlässigen, sonst hebe man ab. Diese Gefahr könnte tatsächlich bestehen, wirft man einen Blick auf das herausragende Ergebnis der Jugendlichen: nicht nur dass alle 128 von ihnen die Prüfungen bestanden und somit den Realschulabschluss erhalten haben, sondern auch dass bei exakt 25 Prozent der Absolventen eine Eins vor dem Komma der Abschlussnote steht, ja zwei Prüflinge sogar die Traumnote von 1,00 erreicht haben.

Bürgermeister Alois Schiegg und Schulleiter Gerhard Härpfer gratulieren Luis Unger und Veronika Heckel zur Traumnote 1,00

 

Weiterlesen ...

Fünf Schüler/innen der Klasse 10e haben sich im Rahmen der Kooperation zwischen unserer Schule und der Stiftung St. Johannes ehrenamtlich beim Projekt „Legorampenbau“ engagiert. Ziel des Projekts ist es, aus Legosteinen eine Rampe für Menschen mit Behinderung zu bauen, damit sie die Stufe zum Weltladen in Donauwörth mit ihrem Rollator oder Rollstuhl bewältigen können.

Gefilmt wurde das Ganze vom Augsburger Sender a.tv, wobei auch Interviews mit den Beteiligten (Mitarbeiter und Klienten der Stiftung sowie Schüler/innen der 10e) durchgeführt wurden.

Also einfach mal reinschauen!

 

Sendetermin: 06.02.2020 um 18:30 Uhr auf a.tv

Der Schauspieler Julius Kuhn vom Staatstheater Augsburg zeigte unseren 10. Klassen das Klassenzimmerstück „Der Schwalbenkönig“.

Dieses Stück handelt von Philip, einem Profifußballer, der seinen »Weg zum Erfolg« schildert. Schon mit 13 Jahren hatte er nur ein Ziel: Nachwuchskicker der Nation zu werden! Und da er nie aufgegeben und härter an sich gearbeitet hat als alle anderen, hat dies auch funktioniert. Doch der Erfolg hat seinen Preis: Der Leistungsdruck ist hoch und die Luft an der Fußballspitze ist dünn. Und so erzählt Philip plötzlich von jemandem, der es nicht geschafft hat: Timothy. Sein bester Freund aus Ruanda.

Foto: (c) Jan-Pieter Fuhr

 

Weiterlesen ...

Autorenlesung – Herr Schwiete liest in der Klasse 9f

Herr Franz Josef Schwiete war ca. 30 Jahre lang als Gymnasiallehrer in Donauwörth tätig.

In seiner Freizeit begann er, sich der Literatur zu widmen und hat im Juni 2019 sein drittes Buch mit dem Titel "Student von 1967" veröffentlicht. Eine dieser Geschichten hat er in einer Deutschstunde in der Klasse 9f vorgelesen und mit den Schülern im Anschluss darüber diskutiert.

Weiterlesen ...

Login

Woche ab 13. Juli

Eintrag suchen

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
loader

Datenschutz